Neues von der Filler-Front
Size and Contour matters: Warum das Kinn und die Kieferlinie für ein frisches Erscheinungsbild wichtig sind

In der letzten Zeit rückt eine zuvor eher stiefmütterlich behandelte Region immer mehr in den Fokus der Gesamttherapie: Das Kinn und die Kieferlinie sind wichtige anatomische Strukturen, die zum Gesamterscheinungsbild entscheidend beitragen.

Durch altersbedingte Knochenumbauprozesse und Knochenschwund ergeben sich am Kinn im Laufe der Zeit Defizite, die sich auf die gesamte Mundregion auswirken. Die sogenannte Marionettenfalte kann dann verstärkt hervortreten, der Mund sackt nach hinten ab. Hier kann der gezielte Einsatz von Fillern helfen, wieder eine jugendlichere Form und Fülle zurückzugewinnen. Aber auch eine konturierte Kinnlinie setzt einen jugendlicheren Akzent.

Eine Reihe von Behandlungen – einzeln oder in Kombination – können in diesem Fall zum Einsatz kommen:

Es lohnt sich, einen gezielten Blick auf diese Region zu werfen und sie in das Behandlungskonzept mit einzubeziehen.