Deutliche Lebensqualitätsverbesserung durch Liposuktion bei Patienten mit Lipödem

In einem im Mai erschienen Artikel im Darmstädter Echo beschrieben betroffene Frauen eindrücklich die Verbesserung ihrer Lebensqualität nach der Entfernung der krankhaft vermehrten Fettpolster.

Tatsächlich ist es vor allem einem in Darmstadt und Frankfurt konzentrierten Expertenteam durch langjährige Zusammenarbeit und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen Liposuktion und Tumeszenzbetäubung  gelungen, die wirksame und schonende Behandlung dieser Erkrankung entscheidend weiter und zu einem inzwischen in Leitlinien empfohlenen Verfahren zu entwickeln.

Als ideales und nebenwirkungsarmes Verfahren hat sich dabei das auch in den Sommerclinics durchgeführte Behandlungskonzept von einer speziellen Form der örtlichen Betäubung (Tumeszenzanaesthesie s.o.) mit vibrationsassistierter Absaugtechnik, welches auch im Artikel beschrieben wird, erwiesen.

In dem Artikel beschrieben die behandelten Patientinnen die Fettabsaugung, die ihnen eine permanente Kompressionstherapie und weitere zahlreiche Einschränkungen im Alltag erspart, als „zweiten Geburtstag“.

Quelle: Darmstädter Echo vom 08./09. Mai 2013